Karneval & Fasching

Verkleiden is im Februar groß angesagt: denn im Februar in allen Weltreligionen feiert man Karneval. Mit Fantasie kostümieren sich Erwachsene genauso gern wie Kinder. Glitter, bunte Feder und eine Maske: so beginnt man in den meisten Orten den Fasching zu feiern, das allgemeine Treiben mit sich Verkleiden, Umzügen und Narrenspielen.

Karneval

Unsere Vorfahren in noch vorchristlicher Zeit wollten mit Masken, Lärm und Feuerbräuchen die Dämonen der Dunkelheit zu vertreiben, auf eine Art Zeremonie mit Winter abschluß zu nehmen. Und wenn heute keiner mehr an die Dämonen glaubt, rühren diese Bräuche die Menschen an. Die Faschingsformen wie Karneval oder Narrengericht sind weltbekannt geworden. Da kann jeder mitmachen oder als Zuschauer dasein. In der „verkehrten“ narren Welt geht es darum reichlich gegessen, gelärmt oder geflirtet zu werden. Jeder darf kostümiert durch die Straße ziehen.

Fasching

Der Narr ist eine Gestalt, unter das bunte Faschingtreiben, heute als Inbegrif ist. Mit der Figur des Narens wird meist bunte Kleider und Narrenkappe verbunden. Auch Räuber, Piraten oder andere Außenseiter der Gesellschaft als Masken tauchen in den Unmzugen auf.